Jobworld

Regel 2: Probleme lösen

Argumentationstechniken

Stellen Sie einen Ausgleich her

Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass Sie im Gespräch vor Probleme stoßen, die im gemeinsamen Interesse zu lösen sind. Wichtig ist hierbei, dass Sie stets versuchen, einen Ausgleich herzustellen, zumindest dann, wenn Sie aufgrund Ihres eigenen Interesses an der Stelle zu Kompromissen bereit sind.

Bewährt hat sich auch hier eine Argumentationstechnik in fünf Schritten:

  1. Schildern Sie das Problem. Hier: "Es ist richtig, ich habe recht lange studiert."
  2. Nennen Sie Gründe für das Problem. Hier: "Bedenken Sie aber, dass ich auf Grund einer Verletzung längere Zeit krank war. Außerdem war ich aufgrund eines Austauschprogramms längere Zeit im Ausland."
  3. Bestimmen Sie das Ziel. Hier: "Auch, weil ich während der Rekonvaleszenzzeit gezielt auf den Abschluss vorbereitet habe, konnte ich das Studium schließlich erfolgreich beenden."
  4. Machen Sie Lösungsvorschläge: "Während meines Auslandsaufenthaltes und verschiedener Betriebspraktika neben meinem Studium habe ich mir darüber hinaus die Kenntnisse erworben, die Sie vorhin als Voraussetzung für die Stelle genannt haben."
  5. Halten Sie das Ergebnis fest. Hier: "Sie sehen: Ich bin für die ausgeschriebene Stelle der richtige Kandidat."

Argumentationstechniken

Quelle: JOBworld