Jobworld

Kopie

Das BewerbungsABC

Grundsätzlich gilt: Verschicken Sie nie Originale. Fertigen Sie also von allen Unterlagen eine ausreichende Anzahl von Sätzen an, so daß Sie jederzeit eine Bewerbungsmappe in der Hinterhand haben, vor allem, wenn Sie schnell auf ein Angebot reagieren müssen. Es empfiehlt sich, die Kopien amtlich beglaubigen zu lassen, um unterstellte Fälschungsabsicht von vornherein auszuschließen.

Beglaubigungen durch Ihr Pfarramt (kostenlos!) gelten offiziell zwar nicht als amtlich, aber den Personalchef möchte ich sehen, der Kirchen Fälschungsabsicht unterstellt!

Darüber hinaus sollten Sie sich auch von Ihrem Anschreiben eine Kopie anfertigen. Notieren Sie sich für jede Bewerbung, was Sie alles mitgeschickt haben (denken Sie im Anschreiben an die Fußnote "Anlagen"!).

Zusammen mit der Kopie des Anschreibens sollten Sie die ausgeschnittene Anzeige aufbewahren, damit Sie die Antworten leicht zuordnen können. Notieren Sie Anrufe der interessierten Firma auf der Kopie.

Quelle: JOBworld