Jobworld

Kleinunternehmen

das BewerbungsABC

Grundsätzlich ist auf die Erfahrung hinzuweisen, daß Kleinunternehmen (Familienunternehmen, Ein-Mann-Betriebe u. ä.) vor allem Berufseinsteigern die Möglichkeit bietet, mehrere Unternehmensbereiche kennenzulernen und sich in vielfältige Tätigkeitsfelder einzuarbeiten.

Es können aber auch verschiedene Nachteile auftreten, mit denen Sie rechnen müssen: Autoritärer Führungsstil (vor allem bei Ein-Mann-Betrieben), konfuser Führungsstil mit z. T. sich widersprechenden Anweisungen (vor allem bei Familienunternehmen), schlechte Aufstiegschancen durch "Erbfolge" (vor allem bei Familienunternehmen), schlechte soziale Absicherung, hoher Arbeitsdruck etc.

Allerdings können Sie sich schon im Vorstellungsgespräch Sympathien erwerben, wenn Sie die Probleme der freien Unternehmer kennen und Verständnis für die Sorgen und Nöte "Kleiner Krauter" aufbringen: Das leidige Finanzamt und die bösen Gewerkschaften (Lohnnebenkosten, Mitbestimmung); der harte Wettbewerb mit Großunternehmen; die verwöhnte Jugend, der es an Talent und Tatkraft mangelt; und vieles mehr.

Wichtig ist, daß Sie das Unternehmen als Ganzes möglichst gut kennen(lernen) sowie den wichtigsten Familienangehörigen, da Ihr beruflicher Erfolg von den an Sie übertragenen Kompetenzen abhängen wird.

Quelle: JOBworld