Jobworld

Bewerbung (Planung)

Das BewerbungsABC

Natürlich kann eine spontane Bewerbung recht interessant sein und auch notwendig werden, wenn Ihnen ein Tip gegeben wird, auf den Sie schnell reagieren müssen, oder wenn Sie eine Stellenausschreibung sehen, die für Sie interessant wird, etwa im Fenster eines Büros, einer Agentur oder eines Ladenlokals. Halten Sie sich aber immer vor Augen: Der Erfolg Ihrer Bewerbung ist um so größer, je übereinstimmender Ihre Bewerbung mit Ihrem Karriereplan ist (s. Bewerbung - allgemein, Berufswechsel).

Schreiben Sie in Ihrem Anschreiben auf keinen Fall, daß Sie sich nur mal aus Lust und Laune bewerben oder weil Ihnen eine Anzeige gefiel. Unterlassen Sie überhaupt alle Formulierungen, die entfernt nach Orientierungslosigkeit und Planungslosigkeit riechen ("Marktforschung betreiben", "ausprobieren wollen", "etwas (neues, anderes usw.) kennenlernen wollen" u. v. m.) (s. auch Anschreiben - formal, Anschreiben - Inhalt). Nehmen Sie sich auch bei einem schnellen Reagieren auf Angebote die Zeit, Ihre Fähigkeiten mit dem Stellenangebot in Übereinstimmung zu bringen (s. auch Fähigkeiten).

Beachten Sie im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung alle Termine (Urlaube, Kündigungsfristen, Dauer des Auswahlverfahrens). Studenten sollten sich optimal 4-5 Monate vor dem Examen bewerben, Berufswechsler sollten ihre Bewerbung am besten so legen, daß inklusive Kündigungsfrist 4-5 Monate Zeit bleiben (s. auch Kündigungsfrist).

Und: Beschaffen Sie sich rechtzeitig und vollständig alle Unterlagen, die Sie für Ihre Bewerbung benötigen (s. auch Bewerbungsmappe). Es empfiehlt sich, von allen Unterlagen einen ausreichenden Vorrat zur Hand zu haben, um zumindest eine Kurzbewerbung immer schnell erstellen zu können (s. auch Layout).

Quelle: JOBworld