Einkaufen auf evita Shopping - Preisvergleich,Angebote,Schnäppchen

Karriereguide

Trümpfe ausspielen - Die richtige Kleidung beim Bewerbungsgespräch

Der erste Eindruck entsteht unbewusst und trägt maßgeblich zur Stimmung bei einer Begegnung bei. In einem Vorstellungsgespräch kann er ausschlaggebend dafür sein, ob Sie genommen werden oder nicht. Studien zufolge macht das, was Sie sagen, zuerst nur sieben Prozent an dem aus, was andere von Ihnen denken - 55 Prozent Ihrer Wirkung auf Andere werden durch Ihre Kleidung bestimmt. Ein guter Grund, für die Wahl der Garderobe für das Vorstellungsgespräch genügend Zeit einzuplanen.
Erkundigen Sie sich rechtzeitig über die Kleiderordnung in Ihrer Branche. Unterschieden wird vor allem zwischen traditionell- konservativen Unternehmen, wie z.B. Banken, und Betrieben, in denen Kreativität und Individualität einen hohen Stellenwert haben. Wichtig ist auch, für welche Stelle Sie sich bewerben, denn besonders bei Führungspositionen spielt die Erscheinung eine große Rolle.
Mit dezent-eleganter Kleidung kann man nicht viel falsch machen. Dies bedeutet für Frauen beispielsweise eine schicke Bluse kombiniert mit einer schönen Jeans oder das traditionelle Business-Kostüm. Bei Herren der klassische Anzug, oder auch ein Hemd mit einer gediegenen Hose. Mit Accessoires wie einer modischen Brille, passender Krawatte, dezentem Schmuck oder einer Tasche für die Unterlagen können Sie individuellen Geschmack mit einbringen. Im gestalterischen Bereich dürfen diese auch gerne auffälliger sein.
Mit der sorgfältigen Auswahl der Kleidung zeigt man seinem Gegenüber nicht nur Wertschätzung, sondern auch, dass man die Bewerbung ernst nimmt. Dabei gibt es einige Dinge, die Sie unbedingt vermeiden sollten. Unangebracht ist alles, was zu auffällig ist (grelle Farben oder Muster) bzw. aufdringlich wirken kann (starkes Parfum / Aftershave). Sandalen, Sportschuhe sowie kurze Hosen und Miniröcke haben bei einem Vorstellungsgespräch nichts zu suchen. Weder die Erscheinung noch die Körpersprache sollten Flirtbereitschaft
signalisieren. Ziehen Sie die gewünschten Kleidungsstücke vorher einmal an und führen Sie sie im Zweifelsfall Freunden oder Verwandten vor. Achten Sie darauf, dass alles gebügelt und sauber ist. Eine Ersatzstrumpfhose, Deo und ein Mundspray können Sie zur Sicherheit mitnehmen. Wenn Sie sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen, strahlen Sie Selbstsicherheit aus. Sind Sie zudem inhaltlich gut vorbereitet, steht einem erfolgreichen Gespräch nichts mehr im Wege.

weiterlesen

Schlagfertig beim Bewerbungsgespräch

Es ist soweit: Der Termin Ihres Vorstellungsgesprächs steht fest. Jetzt gilt es sich in natura zu behaupten. Die möglichen Fragen bereiten vielen Bewerbern Kopfzerbrechen. Dabei können Sie mit der richtigen Vorbereitung den Standardfragen gelassen entgegensehen.
Normalerweise stellen sich zu Beginn Ihre Gesprächspartner vor und bitten Sie daraufhin, ein paar Minuten von sich zu erzählen. Hier möchten sie keine sture Wiedergabe Ihres Lebenslaufes, sondern sind vielmehr gespannt, auf welche Aspekte Sie eingehen und wie Sie sich präsentieren. Ihr Anschreiben hat Ihren zukünftigen Arbeitgeber davon überzeugt, dass Sie in die engere Wahl gehören. Welche Argumente haben Sie angebracht? Machen Sie sich klar, warum Sie sich gerade bei diesem Unternehmen und für diese Stelle beworben haben.
Es gibt einige Standardfragen, auf die Sie sich vorbereiten sollten. Klassisch ist die Frage nach drei Ihrer Stärken und Schwächen. Gerade wenn Sie sich für eine Führungsposition bewerben, sollten Sie eine Idee davon haben, wie Sie in Zukunft Familie und Beruf in Einklang bekommen wollen, sich Respekt bei Kollegen verschaffen können oder wie viele Überstunden Sie für zumutbar halten. Ihre Gesprächspartner haben sicher Interesse an Ihrer letzten Stelle – warum streben Sie einen Wechsel an?
Das Bewerbungsgespräch ist eine Möglichkeit für beide Seiten offene Fragen zu klären. Sicher ist, dass Sie auf Lücken in Ihrem Lebenslauf angesprochen werden. Am Ende bekommen Sie Zeit, selbst Fragen zu stellen. Diese sollten Sie nutzen – ein Abwinken kann als Mangel an Vorbereitung oder Interesse gewertet werden. Lesen Sie zudem in der Woche vor dem Bewerbungsgespräch intensiver Zeitung. Fragen zu aktuellen Geschehnissen sind nicht unüblich.
Es gibt allerhand Webseiten und Bücher, in denen hunderte möglicher Fragen aufgeführt sind. Machen Sie sich jedoch nicht verrückt und hören Sie auf, wenn Sie sich insgesamt vorbereitet fühlen, denn jeder Arbeitgeber legt auf unterschiedliche Dinge wert. Achten Sie auf Natürlichkeit während des Gesprächs, auch wenn Sie Ihre Antwort schon parat haben. Ihre Aussagen sollten nicht auswendig gelernt wirken. Sie sind nicht dazu verpflichtet, alle Fragen artig und grundehrlich zu beantworten, im Gegenteil: Schwierige Fragen mit Charme und Witz zu lösen hinterlässt oft einen positiven, bleibenden Eindruck.

weiterlesen

Arbeitszeugnisse richtig lesen - Wie Sie Kritik in Lobeshymnen erkennen

Misstrauen – ein Gefühl das nicht wenige beschleicht, wenn sie ihr Zeugnis nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses entgegennehmen. Dabei ist es egal ob man entlassen wurde oder gekündigt hat, denn das Recht auf eine nett formulierte Urkunde hat jeder. Doch werden alle vermeintlich positiven Bemerkungen auch beim zukünftigen Arbeitgeber so aufgenommen? Was hat es mit den berüchtigten "Geheimcodes" auf sich, und kann man sein Zeugnis eigenständig auf die entscheidenden Formulierungen überprüfen?
Bevor Sie sich um die Details kümmern, sollte zunächst die bloße Erscheinung Ihres Arbeitszeugnisses in Augenschein genommen werden. Wenn es nicht auf dem aktuellen Firmenpapier im Format DIN A4 gedruckt ist, Eselsohren bzw. Verschmutzungen aufweist oder der Text kaum die Hälfte der Seite füllt, kann der Inhalt noch so gut sein, Ihre Urkunde wird einen eher negativen Eindruck hinterlassen.
Wichtig ist, dass die Eckdaten und der Aufbau stimmen. In der Überschrift muss klar werden, um welche Art von Zeugnis es sich handelt und im Einleitungssatz müssen sowohl Ihre persönlichen Daten als auch der Zeitraum Ihrer Beschäftigung aufgeführt sein.
Der Hauptteil ist der inhaltlich wichtigste Abschnitt, daher sollten Sie diesen genauer unter die Lupe nehmen. Wurde bei der Beschreibung Ihrer Arbeit Ihre Position im Unternehmen angegeben? Sind Ihre beruflichen Erfolge angemessen aufgeführt? Zu diesem Prozess können Sie aktiv beitragen, in dem Sie dem Verfasser rechtzeitig eine Dokumentation Ihrer Tätigkeiten zur Verfügung stellen.
Auch eine Beschreibung Ihres Umgangs mit Mitarbeitern oder evtl. Kunden muss vorliegen. Ob der Grund Ihres Ausscheidens erwähnt werden soll oder nicht, können Sie entscheiden, die Zukunftswünsche als Abrundung in Form einer kurzen Schlussphrase sollten allerdings nicht fehlen.
Maßgeblich für die Beurteilung des Textes sind bestimmte Schlüsselwörter. Formulierungen wie "war bemüht" oder "war grundsätzlich" zeugen von einem Verhalten, das als mangelhaft oder sogar als ungenügend gewertet werden kann. Ein neutraler Satz ohne positive Adjektive oder Superlative, wie z.B. "… hat die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer Zufriedenheit erledigt", wird höchstens als eine ausreichende Leistung erkannt. Eine Formulierung, die auf eine ausgezeichnete Leistung hinweist, ist hingegen: "… hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt." Dass die Formulierung "Durch seine Geselligkeit trug er zur Verbesserung des Betriebsklimas bei." nicht gerade ein Hinweis auf eine außergewöhnliche Arbeitsleistung ist, dürfte jedem klar sein, der ein Zeugnis aufmerksam liest. So geheim sind die sogenannten "Geheimcodes" also gar nicht.
Mit diesen Tipps lässt sich ein Arbeitszeugnis sehr gut selbstständig prüfen. Dabei sollten Sie nicht an kleinen „Schönheitsfehlern“ verzweifeln – ein Zeugnis muss nicht in allen Punkten perfekt ausfallen. Wenn Sie allerdings der Meinung sind, dass Ihr Zeugnis auf andere einen negativen Eindruck hinterlassen könnte, sprechen Sie Ihren Arbeitsgeber auf eine unklare Formulierung an. Ist Ihr Einwand begründet, wird er die Formulierung sicher gerne ändern.

weiterlesen

Preisvergleich

in

Unsere beliebtesten Kategorien - alle anzeigen

Unsere internationalen Seiten: Vereinigte Staaten | Japan | Großbritannien | Deutschland | Italien